DruckversionDruckversion

Taketina Newsletter Februar / März 2014

Eine bekannte Figur aus der türkischen Volksliteratur aus dem 13. oder 14. Jahrhundert ist Nasreddin Hodscha, auch Mullah Nasruddin genannt. Eine große Zahl von Anekdoten sind von diesem volkstümlichen Lehrer und Geistlichen überliefert, der ein wenig an seinen deutschen Verwandten Till Eulenspiegel erinnert. Viele seiner Geschichten werfen durch ihren absurden Schalk ein Schlaglicht auf menschliche Eigenschaften, so etwa auch diese Geschichte: _______________________________________________________________________________________ Eines Tages stellte sich Nasreddin Hodscha auf den Marktplatz der Stadt und rief: “Kommt zusammen, all ihr Leute. Ich habe euch einige weise Worte mitzuteilen.” Alle Leute wurden neugierig und riefen: ”Bitte sage sie uns schnell !” Da fragte Nasreddin Hodscha: “Möchtet ihr reich werden ohne zu arbeiten, möchtet ihr ohne Anstrengung Gewinn machen, möchtet ihr ohne Probleme weiterkommen ?” "Ja, natürlich”, schrien alle Leute. “Seht ihr, ich auch”, sagte der Hodscha und ließ die verdutzten Leute stehen. _______________________________________________________________________________________ Der tiefgründige Humor dieser Geschichten, die wir übrigens auch im japanischen Zen oder in jiddischen Anekdoten finden, weckt eine Seite von uns, die uns intuitiv zu tieferen Erkenntnissen verhelfen kann. Der subversive Humor entzieht sich dem analytischen Verstand und des durch Konventionen geprägten Verhaltens. Auch im Taketina gibt es Momente, in denen wir in einem Rhythmusgeschehen plötzlich nichts mehr zu wissen scheinen, wir grundlos lachen können oder auf einmal eine tiefe Erkenntnis darüber gewinnen können, wie wir "funktionieren". Schlüssel dazu können Gelassenheit, Geschehen lassen können, zu sich kommen und Stille sein, aber auch Freude am Chaos und unbekümmertes, kindliches Spielen. Ich lade Dich ein im Taketina alle diese Phänomene zu erforschen ! Bring' ruhig Freunde und Bekannte mit - in der Gruppe Taketina zu erleben macht Spaß und die Wirkung ist bei mehr Teilnehmern entsprechend intensiver.